Aktuelles

23.06.2021

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 50 nach § 1 Abs. 2 der 13. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (13. BayIfSMV) entfällt bereits ab heute, 23. Juni 2021, an den Grundschulen und der Grundschulstufe der Förderschulen (einschließlich der Schulvorbereitenden Einrichtungen) im Klassenzimmer bzw. bei schulischen Ganztagsangeboten und Mittagsbetreuungen im Betreuungsraum nach Einnahme ihres Sitz- oder Arbeitsplatzes für Schülerinnen und Schüler sowie für Lehrkräfte und die sonstigen an Schulen tätigen Personen die Maskenpflicht, auch wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Die vorhandenen räumlichen Möglichkeiten sollen dabei ausgeschöpft und Abstände, soweit es möglich ist, eingehalten werden. Selbstverständlich kann ein Mund-Nasen-Schutz bzw. eine Mund-Nasen-Bedeckung freiwillig weiterhin getragen werden.

ZU VERSCHENKEN:
Wir verschenken Schultische (Höhe 65 cm) und dazu passende Stühle.
Wer Interesse hat, kann sich gerne im Sekretariat (08027-9201) melden.

gez. S. Falkenhahn, Rin

10.06.21

Nachweis über negative Testergebnisse

Die Schule kann nun für Schüler den Nachweis über eine negatives Testergebnis erstellen. Jede Schülerin und jeder Schüler hat einen „Nachweisbogen“, der auf Nachfrage ausgefüllt wird. 

08.06.2021

Liebe Eltern,

heute wurden neue Regelungen zum Unterrichtsbetrieb ab 21.06.21 bekannt gegeben, Diese können ebenso wie die Vorgaben zum Umgang mit Erkältungssymptomen hier eingesehen werden:
210602 Merkblatt_Umgang mit Erkältungssymptomen
210604 Elterninfo

gez. S. Falkenhahn. Rektorin

04.06.2021

Liebe Eltern,

da die 7-Tages-Inzidenz stabil unter 50 liegt, findet ab Montag, den 07.06.2021 Präsenzunterricht für alle Klassen statt.
Für alle Klassen bleibt der Unterrichtsschluss von Montag bis Freitag unverändert.
Maskenpflicht besteht weiterhin. 
Bitte beachten Sie das Schreiben des Kultusministeriums im Eintrag vom 21.05.2021.

gez. S. Falkenhahn, Rin

21.05.2021

Liebe Eltern,

hier können Sie die aktuellen Vorgaben zum Unterrichtsbetrieb einsehen:
M_Anlage an Eltern

Da es durchaus denkbar ist, dass sich erneute Änderungen zum Ende der Ferien hin ergeben, bitte ich Sie am Wochenende vor Schulbeginn erneut einen Blick auf die Homepage zu werfen.

Ich wünsche Ihnen erholsame Ferien.

gez. S. Falkenhahn, Rin

Dietramszell, 30.04.2021

Liebe Eltern,
aufgrund der 7-Tage Inzidenz findet für die Klassen 1-3 und 5-8 in der nächsten Woche Distanzunterricht statt.
Die 4. Klasse ist im Wechselunterricht „Woche 2“, d.h. am Dienstag ist Gruppe 2 in der Schule.
Die 9. Klassen sind komplett in Präsenz.
Ich wünsche ein schönes Wochenende!

gez. S. Falkenhahn, Rin

Dietramszell, 09.04.2021

Liebe Eltern,

ich hoffe, Sie konnten gemeinsam mit Ihren Kindern das Osterfest feiern und ein paar erholsame Tage verbringen. Gerne möchten wir Sie zum Ende der Osterferien über aktuelle Entscheidungen und den Schulbetrieb ab dem 12. April informieren.

Wie Sie dem unten angefügten Amtsblatt entnehmen können, starten wir am Montag, den 12.04.2021, im Wechselunterricht mit der „ersten Woche“. Also ist am Wechseltag die Gruppe 1 im Präsenzunterricht.

Wir hatten Sie vor den Ferien über das Angebot der Selbsttestung von Schülerinnen und Schülern an der Schule informiert und Ihnen entsprechende Einwilligungserklärungen versandt. Für Ihren Rücklauf und die zum Ausdruck gebrachte hohe Bereitschaft zur Teilnahme danke ich Ihnen herzlich.
Wie Sie den Pressemitteilungen zu den Beschlüssen des Bayerischen Ministerrats vom 07.04.2021 vermutlich bereits entnommen haben, wurde nun die Vorlage eines negativen Testergebnisses zur Voraussetzung für die Teilnahme am Unterricht eingeführt. Die dem negativen Testergebnis zu Grunde liegende Testung oder der in der Schule vorgenommene Selbsttest dürfen höchstens 48 Stunden, in Landkreisen/kreisfreien Städten mit einer 7-Tage-Inzidenz über 100 höchstens 24 Stunden vor dem Beginn des jeweiligen Schultags vorgenommen worden sein.
Zum Nachweis eines negativen Testergebnisses stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:
* Schülerinnen und Schüler können das Testergebnis eines auf eigene Veranlassung bei einem von medizinisch geschultem Personal außerhalb der Schule durchgeführten PCR-Tests oder POC-Antigen-Schnelltests in der Schule vorlegen.
In den Hygienekonzepten heißt es :
Bei leichten, neu aufgetretenen Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen (wie Schnupfen und Husten, aber ohne Fieber) ist der Besuch der Kindertageseinrichtung/HPT/Schulen für alle Kinder nur möglich, wenn ein negatives Testergebnis auf SARS-CoV-2 (PCR- oder vorzugsweise POC-Antigen-Schnelltest) vorgelegt wird. Dies gilt nicht bei Schnupfen oder Husten allergischer Ursache (zum Beispiel Heuschnupfen), bei verstopfter Nasenatmung (ohne Fieber), bei gelegentlichem Husten, Halskratzen oder Räuspern, das heißt, hier ist ein Besuch der Kindertageseinrichtung/HPT ohne Test möglich

Das Gesundheitsamt in Bad Tölz bietet ab Montag den 12.04. ab 8.15 Uhr bis ca. 10.30 Uhr an, dass diese Kinder von Mitarbeitern des Gesundheitsamtes im Farchet mit einem POC-Test untersucht werden können. Die Eltern können ohne Anmeldung vorbeikommen. Damit möchte das Gesundheitsamt den Kindern das Betreten der Einrichtungen noch am gleichen Tag mit einem negativen Test ermöglichen.
* Schülerinnen und Schüler können an der Schule unter Aufsicht Selbsttests durchführen.
* Zu beachten ist, dass ein zuhause durchgeführter Selbsttest als Nachweis eines negativen Testergebnisses nicht ausreicht.

Lesen Sie hierzu bitte das Merkblatt des Ministeriums:

Weitere Informationen erhalten Sie durch die Klassleitung Ihres Kindes.

gez. S. Falkenhahn, Rektorin

Dietramszell, 13.03.2021

Liebe Eltern,

was müssen Sie beachten, wenn Ihr Kind Erkältungs- oder Krankheitssymptome zeigt?

Der neue Rahmenhygieneplan vom 12.03.2021 verlangt folgendes Vorgehen bei Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen:
a) (1) Bei leichten, neu aufgetretenen, Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen (wie Schnupfen und Husten, aber ohne Fieber) ist ein Schulbesuch allen Schülerinnen und Schülern nur möglich, wenn ein negatives Testergebnis auf SARS-CoV-2 (PCR- oder (vorzugsweise) POC-Antigen-Schnelltest durch ein lokales Testzentrum, einen Arzt oder andere geeignete Stellen) vorgelegt wird.
(2) Satz 1 gilt nicht bei Schnupfen oder Husten allergischer Ursache (z.B. Heuschnupfen), bei verstopfter Nasenatmung (ohne Fieber), bei gelegentlichem Husten, Halskratzen oder Räuspern, d.h. hier ist ein Schulbesuch ohne Test möglich.
(3) Betreten Schülerinnen und Schüler die Schule dennoch ohne Vorlage eines negativen Testergebnisses auf Sars-Cov-2 (PCR- oder POC-Antigen-Schnelltest durch ein lokales Testzentrum, einen Arzt oder andere geeignete Stellen) oder einer ärztlichen Bescheinigung (z.B. bei allergischen oder chronischen Erkrankungen), werden sie in der Schule isoliert und – sofern möglich – von den Eltern abgeholt oder nach Hause geschickt.
b) (1) Kranke Schülerinnen und Schüler in reduziertem Allgemeinzustand mit Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns, Halsoder Ohrenschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen nicht in die Schule.
(2) Die Wiederzulassung zum Schulbesuch nach einer Erkrankung ist in allen Schularten erst wieder möglich, sofern die Schülerin bzw. der Schüler wieder bei gutem Allgemeinzustand ist [bis auf leichte Erkältungs- bzw. respiratorische Symptome (wie Schnupfen und Husten, aber ohne Fieber) bzw. Symptome nach Buchst. a) Satz 2] und ein negatives Testergebnis auf SARS-CoV-2 (PCR- oder (vorzugsweise) POC-Antigen-Schnelltestdurch ein lokales Testzentrum, einen Arzt oder andere geeignete Stellen) vorgelegt wird.
(3) Der Test kann auch während der Erkrankungsphase erfolgen.

210312-Umgang-mit-Erkältungssymptomen_final

Um einer möglichen Ausbreitung des Virus vorzubeugen, bitte ich Sie um Unterstützung bei der Umsetzung der Vorgaben.
Bleiben Sie gesund
gez. S. Falkenhahn, Rektorin

Dietramszell, 12.03.2021

Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs ab 15.03.2021

Liebe Eltern,

wie Sie beigefügtem Amtsblatt entnehmen können, findet ab Montag, den 15.03.2021 der Unterricht für alle Grundschüler in Präsenz statt.
Die Mittelschüler besuchen den Unterricht entsprechend der Information des Elternbriefs vom 10.03.2021.

8.Amtsblattvom12.03.2021

Wie Sie der E-Mail vom 11.03.2021 entnehmen konnten, ist es uns gelungen, gemeinsam mit dem Praxisteam von Frau Dr. Norzel eine freiwillige Reihentestung für Schülerinnen und Schüler einmal pro Woche zu organisieren.
Diese findet nun am Donnerstag, den 18.03.2021, erstmalig statt.
Wenn uns die Einverständniserklärung vorliegt, darf Ihr Kind am Schnelltest teilnehmen. Dieser wird, wie auch die PCR Tests, durch einen Abstrich in Rachen und Nase durchgeführt.
Sollte dieser Test positiv sein, so werden die Erziehungsberechtigten umgehend informiert, da die Vorschriften verlangen, dass ein PCR Test das Ergebnis bestätigt.
Natürlich ist jede Form der Testung nur eine Momentaufnahme, doch wir hoffen so Infektionsketten unterbrechen zu können. Es steht Ihnen selbstverständlich frei, bei Bedarf das Testzentrum in Bad Tölz aufzusuchen oder mit Ihrem Hausarzt einen Termin zur Testung zu vereinbaren.

Wir freuen uns, dass wir wieder ein Stück zur Normalität zurückkehren können, und hoffen, dass die Inzidenzwerte niedrig bleiben.

Bitte bleiben Sie gesund.

gez. S. Falkenhahn, Rektorin

Dietramszell, 01.03.2021

Liebe Eltern,

unsere Schülerinnen und Schüler der 6. bis 9. Klassen erhalten diese Woche ihr Zwischenzeugnis.
Die 9.-Klässler erhalten es am Freitag, den 05.03.2021, persönlich. Die anderen Klassen sind leider noch im Distanzunterricht.
Gerne geben wir die Zeugnisse den Geschwisterkindern im verschlossenen Umschlag mit nach Hause.
Wer dies wünscht, kann uns per E-Mail (sekretariat@schule-dietramszell.de) informieren.
Für alle anderen Familien liegen die Zeugnisse im Büro bereit.
Abgeholt werden können sie am Freitag, 05.03., bis 14 Uhr, am Montag, 08.03., bis 16:00 Uhr.

gez. S. Falkenhahn, Rektorin

Dietramszell, 18.02.21

Liebe Eltern,

ab Montag, den 22.02.2021 starten wir mit den Grundschülern und den 9. Klassen in den Wechselunterricht.
Sie erhalten von den Klassleitungen einen Elternbrief per E-Mail mit konkreten Informationen.

Ich möchte Ihnen an dieser Stelle das ministerielle Schreiben an die Eltern zur Verfügung stellen:
2.1_Schreiben StM an Eltern (1)
2.2_Anlage zum Elternschreiben_Merkblatt (1)

Selbstverständlich stehen wir Ihnen gerne für Rückfragen zur Verfügung.

gez. S. Falkenhahn, Rektorin

 

Dietramszell, 18.02.21

Liebe Eltern,

ab Montag, den 22.02.2021 starten wir mit den Grundschülern und den 9. Klassen in den Wechselunterricht.
Sie erhalten von den Klassleitungen einen Elternbrief per E-Mail mit konkreten Informationen.

Ich möchte Ihnen an dieser Stelle das ministerielle Schreiben an die Eltern zur Verfügung stellen:
2.1_Schreiben StM an Eltern (1)
2.2_Anlage zum Elternschreiben_Merkblatt (1)

Selbstverständlich stehen wir Ihnen gerne für Rückfragen zur Verfügung.

gez. S. Falkenhahn, Rektorin

 

Dietramszell, 18.02.21

Liebe Eltern,

ab Montag, den 22.02.2021 starten wir mit den Grundschülern und den 9. Klassen in den Wechselunterricht.
Sie erhalten von den Klassleitungen einen Elternbrief per E-Mail mit konkreten Informationen.

Ich möchte Ihnen an dieser Stelle das ministerielle Schreiben an die Eltern zur Verfügung stellen:
2.1_Schreiben StM an Eltern (1)
2.2_Anlage zum Elternschreiben_Merkblatt (1)

Selbstverständlich stehen wir Ihnen gerne für Rückfragen zur Verfügung.

gez. S. Falkenhahn, Rektorin

 

Dietramszell, 18.02.21

Liebe Eltern,

ab Montag, den 22.02.2021 starten wir mit den Grundschülern und den 9. Klassen in den Wechselunterricht.
Sie erhalten von den Klassleitungen einen Elternbrief per E-Mail mit konkreten Informationen.

Ich möchte Ihnen an dieser Stelle das ministerielle Schreiben an die Eltern zur Verfügung stellen:
2.1_Schreiben StM an Eltern (1)
2.2_Anlage zum Elternschreiben_Merkblatt (1)

Selbstverständlich stehen wir Ihnen gerne für Rückfragen zur Verfügung.

gez. S. Falkenhahn, Rektorin

 

Dietramszell, 18.02.21

Liebe Eltern,

ab Montag, den 22.02.2021 starten wir mit den Grundschülern und den 9. Klassen in den Wechselunterricht.
Sie erhalten von den Klassleitungen einen Elternbrief per E-Mail mit konkreten Informationen.

Ich möchte Ihnen an dieser Stelle das ministerielle Schreiben an die Eltern zur Verfügung stellen:
2.1_Schreiben StM an Eltern (1)
2.2_Anlage zum Elternschreiben_Merkblatt (1)

Selbstverständlich stehen wir Ihnen gerne für Rückfragen zur Verfügung.

gez. S. Falkenhahn, Rektorin